Erste große Tour mit den E Bikes

Auf http://www.reisebuchblog.de wird der aktuelle Blog geführt, diese Seite hier ist nur eine Sicherheitskopie von Beiträgen

Pünktlich zu unserem Wochenende 😉 Mo und Di kam das beste Wetter für den Versuch eine größere Runde mit den E-Bikes zu drehen.Und dabei auszuloten in wieweit Jule sich mit dem Anhänger angefreundet hat.
Den
Altenglan Wohnmobilstellplatz am Glan-Blies Radweg
haben wir ja schon mit Aika vor ein paar Jahren besucht und sind dort mit dem Rad eine kleiner Strecke gefahren.
Diesmal haben wir uns aber mehr vorgenommen,aber erstmal zum 🍴 essen…..
Am Platz in Altenglan befindet sich dlas Restaurant China Garten, dies haben wir am Abend dann auch gleich mal getestet und waren angenehm Überrascht. Für uns seit langen mal eine frische und moderne Asiatische Küche a la Karte und wer möchte, auch am Buffet eine sehr große Auswahl .
Super freundliche, junge Bedienung und ein schön eingerichtetes Restaurant, eimmal im Bistro Stil und auf der anderen Seite das bekannte Asia Restaurant Ambiente . Also wer uns kennt der weiß das wir sehr wählerisch im Essen sind und nicht so schnell schwärmen,doch hier gabs nix zu meckern, alles war frisch und in genügender Menge auf dem Teller.

image

verschiedenes Fleisch  Chop Suey  und natürlich knusprig gebratene Ente.So lecker 😋 haben wir lange nicht Asiatisch gegessen.

Fest steht, hier sind wir nicht das letzte mal zum Essen .
image
Auch gab es noch zum Abschied den Glückskeks, hoffentlich stimmt die Ankündigung die auf den beiden Zettel steht.

image

Schauen wir mal ob die Ankündigung war werden und endlich der Rubel rollt💰💰💰

Der Radweg….

wer mehr wissen möchte, hier noch der Link zur ausführlichen Beschreibungen des Radweges Saarpfalz Touristik Radweg Glan-Blies

image

Streckenlänge und Karte des Glam Blies Radweges

Mit vollen Akkus in den E Bikes sind wir so gegen 9.00 in Altenglan am Wohnmobilstellplatz in Richtung Lauterecken gestartet. Diese Richtung haben wir genommen da der Radweg immer separat von den  Straßen verläuft und gut ausgebaut ist, auch Lauterecken sowie Meisenheim soll eine schöne Altstadt haben .
Die ersten 10 Kilometer ist Jule ganz normal neben dem Rad gelaufen,ab da ist sie immer mal wieder in den Hänger so für zwei Kilometer dann wieder einen Kilometer laufen. Den Kopf immer oben raus,mann könnte ja etwas verpassen. Es war schön lustig 😁 zu sehen wie andere Radler und Fußgänger geschaut  haben.
Der Radweg ist zu 90 % Asphaltiert und führt überwiegend außerhalb über Felder und der Bahnstrecke entlang.

image

Hier führt der Radweg einige Kilometer direkt an der Dresinen Strecke entlang.So eine Dresinenfahrt ist bestimmt auch ganz lustig 😁

Nach 22 Km hatten wir Lauterecken erreicht, der Rundgang durch die Stadt war relativ kurz,viel zusehen gibt’s nicht. Eben ein kleines Städchen mit denüblichen.Es gibt am Bahnhof ein Restaurant was sehr gut besucht ist und auch einen guten Eindruck auf uns machte,nur wir hatten keine Lust auf Essen.

image

Kirchplatz in Lauterecken,kleine Pause.

Sind wir also einem Tip gefolgt und weitere 10 Km nach Meisenheim weitergeradelt. Diese Strecke hat Jule komplett im Anhänger gefahren dies auch im guten Tempo (20-25 Km/h)  hat ihr nichts ausgemacht.
Bei der Stadt Meisenheim  lohnt sich ein Besuch auf alle Fälle schon wegen der Altstadt mit seinen vielen Fachwerkbauten.Auf einen Eisbecher hatten wir uns geeinigt waren jedoch über die Qualität des Eises nicht gerade begeistert .

image

Teil der Altstad Fußgängerzone in Meisenheim

image

Meisenheim der Brunnen am Raportierplatz.Im Hintergrund das Untertor

Währen Petra sich die Schlosskirche von innen ansieht warte ich mit Jule draußen und entdecke das Geschmiedete Geländer mit den ganz kleinen Details.

image

Schmiedeeisenes Geländer am Zugang zur  Schlosskirche

Den Rückweg sind wir über die gleiche Route gefahren, wobei Jule so fertig vom Erlebten war das sie fast die ganzen 30 Kilometer im Hänger gefahren ist und nicht mehr raus wollte.
Gegen 17,00 Uhr waren wir wieder am Wohnmobil auf dem Tacho standen dann zum Ende 75 gefahrene Kilometer.

Also für die Erste Tour können wir sehr zu Frieden sein hat alles so geklappt wie wir es uns vorgestellt hatten.

Zu den E-Bikes, Petra hat auf dieser Tour (75 Km) einen Balken der Leistungsanzeige verbraucht, heißt Sie hat noch 80% an Energie. Mein Bike bzw.ich habe 80% also fast alles an Energie aufgebraucht da ich mit dem Hänger und Jule doch immer mit Unterstützung gefahren bin.

ein paar Bilder von der Tour

Advertisements

Über buschdie

Gebohren in Sachsen unterwegs in Europa, seit 1996 ziehen wir mit dem Wohnmobil durch die halbe Welt,Seit 2010 leben wir in unserem rollenden Zuhause.
Dieser Beitrag wurde unter E. Bike, Gutes Essen, Hund abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s