Neue Blogadresse

Wir haben eine neue Adresse,
www.reisebuchblog.de
einfach nur den Punkt weglassen und schon kommt Ihr auf eine noch schönere Blogseite

Mit freundlichen Grüßen Dieter Busch
www.reisebuchblog.de

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Ein neuer zieht einein

Der Nachfolger steht bereit und der Wechsel wird vollzogen. Auch wieder ein Diesel aber diesmal mit DPF und grüner Umweltpllakette. 

Veröffentlicht unter Smart | Kommentar hinterlassen

Die erste Station in Spanien… Bilbao

Unsere erster größere Station in Spanien ist Bilbao,diese Stadt wollten wir uns schon lange einmal ansehen. Bilbao hat einen Wohnmobilstellplatz der hoch über der Stadt liegt und einen tollen Blick Tags und Nachts über Bilbao ermöglicht.Der Platz ist rund um die Uhr Bewacht eingezäunt und ermöglicht es sich in ruhe,ohne Sorge um das Wohnmobil, eine Stadtbesichtigung zu unternhemen.

Mit dem Smart sind wir ohne Probleme durch die Stadt gekommen und auch mit dem Parkplatz hat es keine Probleme gegeben,am Gugenheim Museum in der Tiefgarage hat der Smart einen guten Platz gefunden.

[embpicasa id=“6342887820261965617″]

Es gab viel zu sehen,Jule hat es zwar nicht so gefallen aber da musste sie durch.

Veröffentlicht unter Überwinterung 2016-17, Wohnmobil | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Reisezeit hat begonnen 

Unsere Reisezeit hat ja begonnen und wir sind schon ein paar Tage Unterwegs, Frankreich haben wir hinter uns gelassen haben nur ein paar kleine Stops gemacht. Einzigst Bayone und Biaritz haben wir als Städte besichtigt.  Ziel ist ja Nordspanien was wir auch erreicht haben.Erste längere Station ist Bilbao.

Es gab keine Probleme mit dem Wohnmobil oder sonst irgend eine erwähnenswerte Begebenheiten, außer es sind jede Menge von den Wohnmobilen Unterwegs und die Plätze sind meist sehr gut besucht was für uns manchmal ein Proble ist.

 

[embpicasa id=“6342328097208982145″]

Veröffentlicht unter Überwinterung 2016-17 | Kommentar hinterlassen

Ein ganz wichtiger Link besonders für die Dieselfahrer unter uns, hier steht genau wer wann umd wo es Umweltzonen in Frankreich geben wird und wer da noch einfahren darf.

http://de.france.fr/de/info/umweltzonen-frankreich

Link | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Bald geht unsere Reisezeit los..

Lange nichts von uns zu lesen gewesen, hatten wir auch alle viel zu tun mit dem Alltag. Die letzten zwei Monate sind wie im Flug vergangenen, war ja auch fast immer gutes Wetter für die Ferienkinder.

Doch nun ist es bald soweit, ein paar Tage noch dann beginnt unsere Reisezeit die Vorbereitung laufen am rollenden Haus wurde einiges repariert oder ergänzt. Einiges Neues haben wir angeschafft und man glaubt es nicht ich hab wieder eine Menge an Zeugs wegwerfen können was wir nur als Ballast mitgeschleppt haben.

Die Bilder zeigen das meiste…..Was so interessantes los war.

Truma Service vor Ort, die Therme und Heizung bedarf nach ca 15 Jahren einer Überholung. Das wird vor Ort erledigt, ein Anruf beim Servicecenter und der Monteur kommt vorbei. Nicht ganz zwei Stunden hat’s gedauert, neuer besserer Zünder und Kerzen sowie ein bisschen auspusten waren ausreichend nun ist sie wieder ganz leise. Rund 320.- Euro hat es gekostet,  Preis und Leistung stimmen da wirklich überein.

Besuch hatten wir auch hier oben, ein paar mal Bekannte und Verwandtschaft. Der August hatte es ja gut gemeint mit dem Wetter. Jule hatte meistens auch viel Zuspruch bei den Kinder, außer ein paar aus anderen Kulturkreisen hatten Probleme, ihr hat’s auf alle Fälle gefallen wie man sehen kann.

Auch waren wir unterwegs gewesen und haben ein bisschen Hilfe geleistet bei der Umgestaltung der Küche bei einem engen Verwandten.

Umgestaltung der kleinen Küche bei einem engen Verwandten.

Gassi gehen und auspowern, 1000 km bin ich mit Jule in dieser  kurzen Zeit über den Peterberg gefahren viele Rehe und andere Tiere haben wir gesehen. In dieser Zeit hat Jule unzählige Eichhörnchen und einige Katzen auf die Bäume gejagt.

Jungbullen, Kälbchen und Alpaka findet sich hier oben abgesehen von den vielen Schwarzwild

Einiges an nützlichen Zubehör haben wir neu angeschafft.

Endlich hab ich einen Halter für das Handy 📱 passend fürs Fahrrad bekommen. Ein etwas wertigeres Teil was auch ne weile Hält. Damit kann ich auch auf dem Bike das Navi nutzen und finde jetzt auch Wege die ich so nie gesehen hätte.

Neue Stühle und Tische mussten her die alten waren  noch aus der Anfangszeit mit dem Dodge in Portugal gekauft (tun aber noch ihren Dienst am Platz) 

Die Luftfederung im Wohnmobil hat einen neuen großen Kompressor bekommen und ist zum Reifenfüllen erweitert worden. Damit hat sich das gesuche nach geeigneter Füllstation erledigt ist alles an Bord.

Ebenfalls gabs eine neue Wasserpumpe mit Ausgleichsbehälter damit hat sich das gestottere auch erledigt, gibt jetzt einen immer gleichmäßigen Wasserdruck.

Es hat sich auch was auf dem Mobilfunk Markt getan, Edeka mobil ist im Moment das einzigste Prepaid Produkt was innerhalb von Europa mobiles Internet in Lte  Geschwindigkeit möglich macht.Für Zwanzig Euro im Monat ne Flatrates mit 3 GB Lte in ganz Europa ohne zusätzliche Kosten. Sollte die 3 GB nicht reichen kann man jederzeit neues Volumen zu kaufen/buchen. Infos gibt es auf http://www.edeka-mobil.de dort kan man auch die Sim Karte bestellen.

Mobiles Internet für Europa, prepaid 3 GB für 19,95 ideal für uns dammit hat das Tauschen der Sim in den einzelnen Ländern endlich ein Ende.

Veröffentlicht unter Tagebuch | Kommentar hinterlassen

Ein Stellplatz Geheimtipp … für einen klasse Ort!

Diesen Beitrag ist nicht von mir den habe ich mal geteilt da er eine sehr gute Beschreibung des Wohnmobilstellplatz ist danke an http://www.isaswomo.de

Heute habe ich einen kleinen Schatz für euch, einen “ Stellplatz Geheimtipp “ für einen mittel guten Stellplatz an einem 1A, klasse Ort…Bad Bentheim !

Quelle: Ein Stellplatz Geheimtipp … für einen klasse Ort!

Veröffentlicht unter Wohnmobilstellplatz | Kommentar hinterlassen

Seit langen eine Schönwetter Hunderunde

Mit dem Rad und Jule über den Peterberg nach Schwarzbach weiter zum Zoofachgeschäft in Otzenhausen, dort eine Pause mit nem Pansenkeks.Wieder zurück durch den Wald nach Braunshausen.
Und fertig ist der Hund;)

image

So schön hatte ich es lange nicht mehr,super Wetter und Endlose Radwege.

image
Das Haus steht in Schwarzbach ein sehr schönes mit viel Liebe gestaltetes. Viele kleine Details lassen einen schmunzelnd verweilen.

Veröffentlicht unter Tagebuch | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Erste große Tour mit den E Bikes

Auf http://www.reisebuchblog.de wird der aktuelle Blog geführt, diese Seite hier ist nur eine Sicherheitskopie von Beiträgen

Pünktlich zu unserem Wochenende 😉 Mo und Di kam das beste Wetter für den Versuch eine größere Runde mit den E-Bikes zu drehen.Und dabei auszuloten in wieweit Jule sich mit dem Anhänger angefreundet hat.
Den
Altenglan Wohnmobilstellplatz am Glan-Blies Radweg
haben wir ja schon mit Aika vor ein paar Jahren besucht und sind dort mit dem Rad eine kleiner Strecke gefahren.
Diesmal haben wir uns aber mehr vorgenommen,aber erstmal zum 🍴 essen…..
Am Platz in Altenglan befindet sich dlas Restaurant China Garten, dies haben wir am Abend dann auch gleich mal getestet und waren angenehm Überrascht. Für uns seit langen mal eine frische und moderne Asiatische Küche a la Karte und wer möchte, auch am Buffet eine sehr große Auswahl .
Super freundliche, junge Bedienung und ein schön eingerichtetes Restaurant, eimmal im Bistro Stil und auf der anderen Seite das bekannte Asia Restaurant Ambiente . Also wer uns kennt der weiß das wir sehr wählerisch im Essen sind und nicht so schnell schwärmen,doch hier gabs nix zu meckern, alles war frisch und in genügender Menge auf dem Teller.

image

verschiedenes Fleisch  Chop Suey  und natürlich knusprig gebratene Ente.So lecker 😋 haben wir lange nicht Asiatisch gegessen.

Fest steht, hier sind wir nicht das letzte mal zum Essen .
image
Auch gab es noch zum Abschied den Glückskeks, hoffentlich stimmt die Ankündigung die auf den beiden Zettel steht.

image

Schauen wir mal ob die Ankündigung war werden und endlich der Rubel rollt💰💰💰

Der Radweg….

wer mehr wissen möchte, hier noch der Link zur ausführlichen Beschreibungen des Radweges Saarpfalz Touristik Radweg Glan-Blies

image

Streckenlänge und Karte des Glam Blies Radweges

Mit vollen Akkus in den E Bikes sind wir so gegen 9.00 in Altenglan am Wohnmobilstellplatz in Richtung Lauterecken gestartet. Diese Richtung haben wir genommen da der Radweg immer separat von den  Straßen verläuft und gut ausgebaut ist, auch Lauterecken sowie Meisenheim soll eine schöne Altstadt haben .
Die ersten 10 Kilometer ist Jule ganz normal neben dem Rad gelaufen,ab da ist sie immer mal wieder in den Hänger so für zwei Kilometer dann wieder einen Kilometer laufen. Den Kopf immer oben raus,mann könnte ja etwas verpassen. Es war schön lustig 😁 zu sehen wie andere Radler und Fußgänger geschaut  haben.
Der Radweg ist zu 90 % Asphaltiert und führt überwiegend außerhalb über Felder und der Bahnstrecke entlang.

image

Hier führt der Radweg einige Kilometer direkt an der Dresinen Strecke entlang.So eine Dresinenfahrt ist bestimmt auch ganz lustig 😁

Nach 22 Km hatten wir Lauterecken erreicht, der Rundgang durch die Stadt war relativ kurz,viel zusehen gibt’s nicht. Eben ein kleines Städchen mit denüblichen.Es gibt am Bahnhof ein Restaurant was sehr gut besucht ist und auch einen guten Eindruck auf uns machte,nur wir hatten keine Lust auf Essen.

image

Kirchplatz in Lauterecken,kleine Pause.

Sind wir also einem Tip gefolgt und weitere 10 Km nach Meisenheim weitergeradelt. Diese Strecke hat Jule komplett im Anhänger gefahren dies auch im guten Tempo (20-25 Km/h)  hat ihr nichts ausgemacht.
Bei der Stadt Meisenheim  lohnt sich ein Besuch auf alle Fälle schon wegen der Altstadt mit seinen vielen Fachwerkbauten.Auf einen Eisbecher hatten wir uns geeinigt waren jedoch über die Qualität des Eises nicht gerade begeistert .

image

Teil der Altstad Fußgängerzone in Meisenheim

image

Meisenheim der Brunnen am Raportierplatz.Im Hintergrund das Untertor

Währen Petra sich die Schlosskirche von innen ansieht warte ich mit Jule draußen und entdecke das Geschmiedete Geländer mit den ganz kleinen Details.

image

Schmiedeeisenes Geländer am Zugang zur  Schlosskirche

Den Rückweg sind wir über die gleiche Route gefahren, wobei Jule so fertig vom Erlebten war das sie fast die ganzen 30 Kilometer im Hänger gefahren ist und nicht mehr raus wollte.
Gegen 17,00 Uhr waren wir wieder am Wohnmobil auf dem Tacho standen dann zum Ende 75 gefahrene Kilometer.

Also für die Erste Tour können wir sehr zu Frieden sein hat alles so geklappt wie wir es uns vorgestellt hatten.

Zu den E-Bikes, Petra hat auf dieser Tour (75 Km) einen Balken der Leistungsanzeige verbraucht, heißt Sie hat noch 80% an Energie. Mein Bike bzw.ich habe 80% also fast alles an Energie aufgebraucht da ich mit dem Hänger und Jule doch immer mit Unterstützung gefahren bin.

ein paar Bilder von der Tour

Veröffentlicht unter E. Bike, Gutes Essen, Hund | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Was machen wir mit der vielen freien Zeit

Der Regen ☔ ist auch hier sehr Präsent und wir haben viel Zeit da wir unser Geschäft nicht Betreiben können. Wen man so die Meldungen und Nachrichten verfolgt so sind wir doch froh das wir kein Haus bzw. Grundstück mehr haben und uns dadurch sehr viel Ärger und Kosten ersparen.
Die viele Zeit  nutzen wir nun einmal um Reparaturen auszuführen und uns ein paar Bäder und Wohnmobilstellplätze anzusehen.
Als ein Geschenk  haben wir einen Schlemmerblock der Region bekommen,darin sind viele Angebote was Essen und Fitness betrifft.Diese Versuchen wir nun abzuarbeiten 👍.

image

Schlemmerblock der Region Kusel mit vielen Restaurants Angebote Nimm 2 Bezahle 1 und Rabatt auf Eintritt Bäder sowie Saunen der Region.

In Kaiserslautern gibt es ja das Monte-mare Bad, da in dem Gutscheinblock ein Gutschein für die Tageskarte war haben wir es dort als erstes ausprobiert .Zwei Tageskarten Zum Preis von einer(12,50 ohne Sauna) sind zwar auch schon ne Nummer, zumal 75 Minuten 4,50 pro Person kosten,aber man gönnt sich ja sonst nichts.Das Sportbad ist schon was schönes zumindest für uns die gerne ihre Bahnen ziehen wollen,der Rest na ja wenn ich im Wasser bin sollte es möglichst nicht nach Alten Frittenfett und Pommes richen.
Cool ist das Wellenbecken mit richtig tollen großen Wellen nur wird es dann wenn Betrieb ist auch richtig voll da drinnen.
Der Parkplatz vor dem Bad hat genügend Möglichkeit mit dem Wohnmobil zu stehen und auch zu Übernachten.Ruhig ist da zwar etwas anderes aber es geht.Wir jedoch ziehen einen der Plätze in der Pfalz vor z.B den in Altenglan oder weiter oben Kusel.
Kusel hat auch den Bade und Freizeitpark eine sehr schön gelegene Anlage wo wir uns sehr wohl gefühlt haben.

image

Badepark Kusel mit Hallen und Freibad.Etwas in die Jahre gekommen aber eine sehr schöne Anlage. 3.- Euro Tageskarte ist unschalgbar.Nachstes Jahr soll kompl.Saniert werden.

image

Außenanlage mit Strömungskanal Düsen und dem Sportbecken und das alles beheizt also angenehm Temperiert.

image

Wohnmobilstellplatz Bade und Freizeitpark Kusel.Kostenfrei und ruhiges Übernachten, Strom ausreichend (50 Cent /KW) sowie Ver-/Entsorgung am Platz

Jule ist beim Radfahren in ihrem Element,mit 10 km/h Geschwindigkeit läuft sie Kilometer um Kilometer.(ich muss mir angewöhnen den Anhänger für sie mit einzuladen)

image

Ausgebauter Bahndamm als Radweg in Kusel. Bis nach Freisen und noch weiter kann man so fahren.

Zwischendurch haben wir Kleinigkeiten repariert z.b. beim Smart der hat komplett neue Bremsen bekommen vorne und hinten.Die hintere ist ja noch die Originale gewesen also fast 170 Tkm gelaufen umd war immer noch zu gebrauchen 😉 .

Nur mal so nebenbei bemerkt, eine Werkstatt Anfrage waren 250.-Material und mindestens 250.- Einbau kosten. Selber eingekauft bei einem Namhaften Teilehändler über Onlineplattform Departo hat keine 100.-gekostet.Montage waren für mich 2 Stunden.

Diverses am am Wohnmobil musste auch gerichtet werden. Unter anderen hab ich eine Gassteckdose an der Seite verbaut, damit wir wieder richtig draußen Kochen können. Auch der Kompressor von der Luftfederung sprang nicht mehr an, eine Demontage Reinigung mit gangbar machen der Kohlen hat es wieder i.O.gebracht. Diverse Kunststoff Teile die mit der Zeit spröde wurden hab ich ersetzt (Kappen der Markise,Lüftungsgitter usw.).

Die nächsten Tage sehen laut Regenradar auch nicht viel besser aus und das Wochenende wird auch sprichwörtlich ins wasser fallen.
Schauen wir mal…….

Veröffentlicht unter Tagebuch | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Neuer Platz mit viel Liebe gestaltet

Er ist fertig,sieht sie nicht klasse aus die Burg und wir mittendrin. Große Übergabe mit viel hohen Besuch Minister und Landrat und belegte Brötchen 😄Das Warten hat sich doch gelohnt das Gelände ist sehr schön geworden und wird auch gut angenommen von den Kindern.

image

Große Eröffnung des Spielplatzes Druidenburg

image

Die Druidenburg mit tollen verstecken und jede Menge zum Klettern

image

Nur ein paar kleine Details, es gibt viel zu entdecken jede Menge Tiere und vieles mehr


image

Und wir sind mitten drin.....👍👍👍


Auszug aus der Ansprache…..

Aufgrund der Nähe zum Bostalsee und des dortigen Center-Parcs verzeichnet das Freizeitzentrum Peterberg ein steigendes Besucheraufkommen. „Der neue Themenspielplatz“ –so Bürgermeister Dr. Franz Josef Barth- ergänzt in hervorragender Weise die 1000 m lange Sommerrodelbahn, das Rutschenparadies mit den Wellen-, Freifall- und Röhrenrutschen sowie die Trampolingroßanlage, verlängert die Verweildauer für Familien mit Kindern und macht den Peterberg zu einem lohnenden Tagesausflugsziel für Jung und Alt“.

image

Unsere  Anlage ist jetzt mitten drin

image

Bungee Trampolin

 

Veröffentlicht unter Tagebuch | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen